Verdi empfiehlt – Das skandinavische Pflegesystem

Verdi zeigt ein Pflegesystem aus Skandinavien. In einer Mitteilung weist Verdi auf ein gut funktionierendes System in der Pflege hin. Hierbei geht es darum, Vergleiche anzustellen, um das Rad nicht neu erfinden zu müssen. Bereits etabliert und funktionierend ist das bekannte Schweizer System, wonach Pflege und Abrechnungen über die Patienten laufen und somit eine direkte Kontrolle stattfindet. Der Kunde bekommt bei dem Schweizer System die Rechnung nach Hause und sieht, was die Behandlung gekostet hat und kann dadurch Abrechnungsbetrug verhindern, wie es in Deutschland Gang und  Gebe ist. Die Pflege in Deutschland ist Marode und Bedarf sicherlich auch hier Erneuerungen.

unterschrift

Das skandinavische Pflegesystem

Expertise der Friedrich-Ebert-Stiftung

„Unbestritten stiftet eine hoch entwickelte öffentliche Infrastruktur der Pflege und Betreuung einen hohen gesellschaftlichen Nutzen“ so eröffnet Dr. Cornelia Heintze das Resümee ihrer Expertise, die jetzt in der Kurzfassung der WISO-Reihe der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht wurde. Dass Pflege und Betreuung Teil einer Wachstums- und Innovationsstrategie sein könne, die qualitativ hochwertige und gute Erwerbsmöglichkeiten ohne zusätzlichen Umweltverbrauch schaffe, würde in Deutschland weitgehend verkannt.

Die in der Expertise näher betrachteten skandinavischen Länder zeigten jedoch, dass Erfolge beim Export und eine qualitativ hochstehende öffentliche Pflegeinfrastruktur gut zusammengehen könnten. Notwendig sei allerdings, dass vom gesellschaftlichen Bedarf her gedacht werde. Die Teilkaskomentalität der Pflegeversicherung und die Kommerzialisierung der Anbieterstrukturen stünden dem entgegen. Eine empfehlenswerte Expertise mit vielen ungewöhnlichen Erkenntnissen und spannenden Datenanalysen.

Download der Expertise

Wenn Sie unsere Beiträge regelmäßig haben wollen, tragen Sie sich bei uns im BLOG ein, oder klicken auf Facebook/BGPflege auf „gefällt mir“

Kommentar verfassen