Pflege wehrt sich – Augenzeugenbericht

Die Pflege wehrt sich, es gab Augenzeugenberichte ! Unser gestrige Beitrag Pflege wehrt sich hat, was sicherlich nicht verwunderlich ist, große Empörung ausgelöst, Enttäuschung und auch Traurigkeit. In vielen Foren, Gruppen wurde sich über die Misstände ausgetauscht und die Berichte anderer Einrichtungen waren nicht weniger schockierend.

justizia

Die Aussage eines damals Betroffenen, die ich aus Schutz vor der Einrichtung aktuell namentlich nicht nennen möchte, schrieb uns und hat sein Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben:

„Ich bin vor 1.5 Jahren dort weg und habe ca. 80% davon erlebt und mitbekommen. Teilweise war nur 1 Helfer auf einem Bereich mit 30 Leuten und musste um Hilfe betteln. Max 2 Kräfte pro Station und der Umgang zu den Menschen wurde gut beschrieben im Artikel. Wer was sagte wurde entlassen oder gemobbt. Beleidigungen waren die Norm – war dann im Abschlussgespräch aber alles nimmer wahr. Das betraf auch junge Schüler.“

Bereits gestern Abend hat sich eine Pflegekraft bei uns gemeldet und davon berichtet, was in der Einrichtung Seniorenzentrum auf dem Saarbrücker Winterberg abgespielt hat. Besonders die massiven Vorwürfe wurden bereits kurz danach durch die Einrichtung vehement dementiert, was ebenfalls kaum verwunderlich ist. Die Einrichtungsleitung spielt die ganze Situation als falsch, fehlerhaft und übertrieben herunter. Die große Zahl der Mitarbeiter die wahllos vor die Tür gesetzt wurden waren nur noch einer, alle anderen wären von sich aus gegangen. Die Bewohner, die man von einem Tag zum vor die Tür hat gesetzt, war auch nur einer, der dies gewollt hatte und auf eigenen Wunsch ging.

Das Unternehmen versucht ihren Hals aus der Schlinge zu ziehen, es auf eine banale Ebene zu bringen.

Ein Appell von BG-Pflege an alle Pflegekräfte: Es gibt noch Einrichtungen in der Pflege, die ordentlich arbeiten, die Rücksicht auf Menschen und Mitarbeiter nehmen, schaut euch um, vergleicht Berichte im Internet, nutzt den Austausch in den Sozialnetzwerken und findet heraus, was gute Pflege bedeuten kann, wo die Grenzen sind. Und vor allem wehrt Euch dagegen „verheizt“ zu werden. Ihr schützt die Patienten, die Kollegen und Euch damit. Zeigt Verantwortung und schaut nicht weg. Wenn sich die Pflegekräfte hier anschließen, werden auf Dauer nur Einrichtungen überleben, die bereit sind, Pflege wieder pflegenswert zu gestalten, für alle Beteiligten.

 

Wenn Sie unsere Beiträge regelmäßig haben wollen, tragen Sie sich bei uns im BLOG ein, oder klicken auf Facebook/BGPflege auf „gefällt mir“

Kommentar verfassen