Laumann tritt ab

Karl-Josef Laumann, der Patientenbeauftragter der Bundesregierung wird demnächst sein Amt niederlegen. Ingrid Fischbach ist als Nachfolgerin benannt. Viele Jahre hat er sich im Strudel der Pflege hin- und herbewegt und an diversen Veränderungen maßgeblich mitgewirkt. Ich selbst dufte ihn mehrfach persönlich erleben und seinen Reden folgen. Nicht immer war ich seiner Meinung, nicht immer hat er sich beliebt gemacht. Was er aber definitiv immer getan hat in seinem Amt, war vor Ort zu sein. Er besuchte regelmäßig Einrichtungen in ganz Deutschland und konnte vor Ort die Menschen mit ihren Nöten erleben. In einer Zeit des Wandels in der Pflege war Karl-Josef Laumann immer mitten drin. Wir dürfen gespannt sein, ob seine Nachfolgerin dort weiter macht, wo er aufgehört hat, denn es gibt noch so viel zu tun und zu verändern.

S.Burchardt

Ingrid Fischbach als Nachfolgerin von Karl-Josef Laumann vorgeschlagen
Berlin,  29. Juni 2017
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wird dem Kabinett vorschlagen, die Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach zur neuen Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie zur Bevollmächtigten für Pflege zu ernennen. Sie wird damit die Aufgaben von Staatssekretär Karl-Josef Laumann übernehmen, der in die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen wechselt.
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe erklärt dazu: „Ich danke Karl-Josef Laumann für seine herausragende Arbeit und seinen entschlossenen Einsatz als Patientenbeauftragter und Pflegevollmächtiger der Bundesregierung. Zusammen haben wir in den letzten Jahren viele Verbesserungen für Patienten und Pflegebedürftige erreicht, insbesondere bei der Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und der Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln.
Ich wünsche ihm viel Erfolg in seinem neuen Amt. Zugleich freue ich mich, dass mit Ingrid Fischbach eine erfahrene und überzeugende Nachfolgerin gefunden ist, die diese wichtige Arbeit zum Nutzen der Patienten und pflegedürftigen Menschen fortsetzen wird.“

Wenn Sie unsere Beiträge regelmäßig haben wollen, tragen Sie sich bei uns im BLOG ein, oder klicken auf Facebook/BGPflege auf „gefällt mir“

Kommentar verfassen