Generalistik – Prüfung durch den Bundestag

Die Generalistik geht in die Prüfrunde des Bundestages und der Verbände. Nun haben sich diverse Verbände zu der Generalistik geäußert und sorgen für kontroverse Meinungen. Immer mehr schliessen sich gegen die Generalistik zusammen und es wird detaillierter und begründeter. Der Bundestag fasst die Stellungnahmen zusammen, um eine Entscheidungsgrundlage zu haben, inwiefern die Generalistik überhaupt noch umgesetzt werden soll. In dem Auszug des heisst es:

ausschuss

(vom 09.03-2016) Der AAA (Arbeitskreis Ausbildungsstätten für Altenpflege in Deutschland) ist der trägerübergreifende Zusammenschluss von Altenpflegeschulen in Deutschland. Er vertritt öffentliche, gewerbliche und Schulen in Trägerschaft der Wohlfahrtsverbände. Sein Ziel ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität und –strukturen. Priorität hat dabei, was der alte Mensch mit Pflege- und Unterstützungsbedarf und seine Angehörigen brauchen und wie dies innerhalb der jeweiligen Kontexte und Versorgungsbedingungen geleistet werden kann. An den Mitgliedsschulen werden neben Altenpflegern auch Gesundheits- und Krankenpflege sowie Heilerziehungspfleger aus- und weitergebildet. Die Expertise des AAA basiert auf einer konkreten und kontinuierlichen Wahrnehmung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Berufe, ihrer Strukturen und ihrer Settings. Einige Mitgliedsschulen waren selbst an Modellvorhaben zur integrierten und generalistischen Pflegeausbildung beteiligt und bewerten diese rückblickend als nicht zukunftsweisend. Die Ausführungen des AAA zum Gesetzentwurf beziehen sich auf grundsätzliche Aspekte des Vorhabens und stellen die Folgen und die Machbarkeit in den Mittelpunkt. Abschließend werden Alternativen (S. 4) formuliert. Der AAA spricht sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung der drei eigenständigen Ausbildungen in der Pflege aus. Die Spezifika der Berufsbilder müssen erhalten bleiben.

Bundestag Wissenschaft

Desweiteren haben sich die weiteren Verbände gegenüber dem Bundestag schriftlich geäussert. Dies wurde nun veröffentlicht:

Einzelfragen zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe

Der Generalistik geht somit die Puste aus, da es nicht nur kalkulatorische Fehler gab, sonder auch erhebliche Befürchtungen, dass eine Generalistik, dass bisher instabile Pflege-System zum Einsturz bringen könnte.

Wenn Sie unsere Beiträge regelmäßig haben wollen, tragen Sie sich bei uns im BLOG ein, oder klicken auf Facebook/BGPflege auf „gefällt mir“

Kommentar verfassen