Nach vielen Debatten und  politischen Querelen ist die Coronaprämie nun bei den Betrieben angekommen und wird in den nächsten Tagen ausgezahlt werden. Viele erwartet ein zusätzlicher Betrag bis zu 1500 Euro auf dem Konto. Eine erfreuliche Situation für viele, die sich über einen Extrabetrag freuen. Die Pflege profitierte bisher am meisten an der Coronakrise und hat in vielen Teilen die lange Zeit gut überstanden. Doch viele Betriebe erleben diese Zeit nicht mehr. Sie haben mit finanziellen Krisen zu tun, stehen vor der Insolvenz, oder haben bereits zumachen müssen. Tausende Menschen stehen ohne Beschäftigung dar. Die Coronakrise hat unzählige Schicksale produziert, wo der Staat nicht helfen konnte, oder sie aus dem Raster heraus gefallen sind. Viele mussten den Gürtel enger schnallen, da sie auf Kurzarbeit gesetzt wurden und waren nicht selten dankbar, dass sie ihren Job behalten durften. 

Betrachten wir die Corona „Pandemie“ mal von Beginn an. Die ersten Schauerbilder erhielten wir über die italienschen Medien, die mit der Flut der Erkrankten hoffnungslos überfordert waren und tausende sterben mussten. Das erste mal seit langer Zeit mussten Ärzte tatsächlich über Leben und Tod entscheiden. Menschen verabschiedeten sich über Videokonferenzen. Ein Leid dass alle mitgenommen hat. Kaum war es in Italien etwas ruhiger begannen neue ähnliche Szenen in Spanien und Frankreich. Die Hopkins Universität stellte erstmalig einen globalen „Virenzähler“ zur Verfügung und zeigte die Ausbreitung von Corona, sowohl die erkrankten, als auch die Verstorbenen. In Deutschland blieb dieses Horrorszenario aus, die Angst war da, aber eine Vergleichbare Situation blieb uns bisher erspart. Kaum war Europa kontrollierbarer geworden, sprach die Bundeskanzlerin erstmalig zu uns und appellierte an alle Bürger. Deutschland führte weitere Maßnahmen ein, bis zur heutigen Maskenpflicht.

Die Diskussionen um Corona nahmen Weltschwörertheorien an, ob jemand mit oder an Corona verstorben ist. Niemand wird das nachträglich erörtern können, es bleibt der Glaube an die Zahlen. Der Glaube an die Bundesregierung hat harte Kratzer und Wunden abbekommen, die Zerrissenheit der Parteien ist selten deutlicher geworden, wie in der Corona Pandemie. Je weiter die Maßnahmen gingen, umso umstrittener wurden die Regelungen, die für die Bevölkerung getroffen wurden. Deutschland wurde wie ein unmündiges Kind behandelt und man entzog uns sogar Grundrechte! Diese Grundrechte waren der Pfeiler der Bundesrepublik, die allen Bürgern Sicherheit versprechen sollten, doch es wurde klar, wie schnell man eine Demokratie zum wanken bringen kann. Etliche Klagen vor Gericht waren die Folge sich eingeengt gefühlter Bürger.

Die Milliarden schweren Pakete die die Bundesregierung schnürte und ausgegeben hat für die Coronazeit, wird mehrere Generationen finanziell beschäftigen. Es wurden Gelder frei, die niemand für möglich gehalten hatte, doch wofür? Alle Schicksale, die die Regierung beschlossen hatte, hätten so nicht stattfinden müssen und nun stellt sich die Regierung als Retter da und spendet den Helfern aus der Pflege Geld, wofür? Was ist mit den Stillen Helfern die tagtäglich mit Angst an der Kasse saßen, damit wir unsere Lebensmittel bekommen? Was ist mit den Menschen die ebenfalls tagtäglich rausgingen, damit unser System nicht einbricht? Wer klatscht für alle diese Menschen? Wer bedankt sich bei den Bäckern, die unser Brot gebacken haben, oder die Landwirte, die sich für Erntehelfer stark gemacht haben, damit unsere Läden gefüllt sind?

Die Pflege hat einiges geleistet, aber das hat sie seit 20 Jahren schon getan und sie haben sicherlich auch eine Anerkennung verdient, Aber die wahren Helden die in dieser Zeit hervorgegangen sind werden wohl nie bekannt werden. Wir sind ein gesamtes System, dass nur gemeinsam funktionieren kann und das haben die meisten Politiker vergessen. Ich hoffe, die Pflege wird nach der Krise nicht wieder in Vergessenheit geraten.

Ich für meinen Teil freue mich darauf, meinen Mitarbeitern die Prämie auszahlen zu können und bedanke mich im stillen an alle, die das möglich gemacht haben.

___________________________________

Wenn Sie unsere Beiträge regelmäßig haben wollen, tragen Sie sich bei uns im BLOG ein, oder klicken auf Facebook/BGPflege auf „gefällt mir“

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.